ksta teaser

Verkaufsoffener Sonntag am 8. November 2015

Verkaufsoffener Sonntag am 8. November 2015 – Zeit der Genüsse auf der Schildergasse Rund um den verkaufsoffenen Sonntag am 8. November 2015 können Besucher der Kölner Innenstadt am Samstag, 7. November von 10:00 bis 20:00 Uhr und am Sonntag, 8. November von 13:00 bis 18:00 Uhr nicht nur nach Herzenslust shoppen.Die Schildergasse wird an diesem Wochenende zur Kölner „Genuss-Meile“. Passend zur herbstlichen Jahreszeit liegt der Schwerpunkt auf den süßen Genüssen. Aber auch andere kulinarische Köstlichkeiten aus Köln und der Region werden laden zum Verweilen auf der Schildergasse ein. Besonders hervorzuheben sind die lokalen Anbieter, wie z.B. „Sweet Cologne“, an deren Stand der Kölner Dom aus Schokolade mit faszinierender Detailtreue angeboten wird. Aber auch das traditionelle Café Riese ist vertreten mit seiner „Kölner Dom Waffel®“. Sie ist eine Erfindung des Konditormeisters Udo Zorn und ist nur dort erhältlich. Zur Herstellung der Waffel wird das Originalrezept aus dem Jahr 1901 verwendet. Dieses unter Verschluss gehaltene Rezept wird nur wenigen Mitarbeitern zur Herstellung anvertraut. Form und Name der Waffel wurden beim Deutschen Patent- und Markenamt geschützt. Zusätzlich wird auch das Café Riese seine eigenen Schokoladenkreationen anbieten. Weitere süße Genüsse wird es bei „Mallek’s Gourmetträume“ geben: Von französischem Nougat über italienisches Mandelgebäck bis hin zu Schokoladenkreationen. In Sachen Pralinenherstellung wird das Pralinenmobil von Art of Chocolate sein umfangreiches Angebot vor Peek& Cloppenburg präsentieren. Die Schokoladenmanufaktur aus der Nähe von Würzburg fertigt Pralinen, Truffles, Tafelschokoladen und mehr, alles aus eigener Herstellung. Die bekannte Bar der Sonnenscheinetage wird nebenan für die passenden heißen und kalten Getränke sorgen. Weitere Pralinenhersteller präsentiert Galeria Gourmet vor der Galeria Kaufhof. Hier steht neben den Pralinen das Thema Backen im Vordergrund. Das Café Hecker aus Gummersbach wird live vor den Augen der Gäste seinen traditionellen Baumkuchen backen. Der Baumkuchen wird auch als König der feinen Konditorei bezeichnet. Sein Teig ist eine in der Herstellung sehr aufwendige Masse mit vielen guten Zutaten. Diese wird traditionell Schicht für Schicht am offenen Feuer gebacken. Heutzutage gibt es hierfür spezielle Baumkuchen-Maschinen, die das Feuer durch Heizstäbe ersetzen und die Drehung der Teigrolle durch einen Elektro-Motor vereinfachen. Das Prinzip ist jedoch immer noch das Gleiche wie im 16. Jahrhundert: Es wird immer eine dünne Schicht Teig aufgezogen und dann direkt gebacken. Um einen Baumkuchen fertig zu stellen, benötigt man ca. 2-3 Stunden. Das Café Hecker hatte in den 1980er Jahren einmal den höchsten Baumkuchen der Welt mit über 26m Höhe gebacken. Am Wochenende wird er den Besuchern auch zum Verzehr angeboten. Zusätzlich befinden sich auch Pralinen, Schokolade und Stollen aus eigener Herstellung im Angebot. In der gemütlichen Kaffee-Lounge von Saturn können diese Spezialitäten dann bei einer leckeren Tasse Kaffee probiert werden. Außerdem kann man sich gleichzeitig über die neuesten Trends und Angebote der Kaffeemaschinen informieren. Aber auch die herzhaften Genießer werden am Wochenende nicht zu kurz kommen. Das Angebot reicht von klassischen Imbiss-Angeboten, wie dem typisch kölschen Reibekuchen bis hin zu feinen Wurst- und Käsespezialitäten. Ein Highlight ist das Pulled Pork der „Smoke Bros.“, die sich dieses Jahr zum ersten Mal vor Peek & Cloppenburg präsentieren werden. Bei der speziellen Zubereitung von Schweinefleisch nach Nordamerikanischem Vorbild, dem traditionellen Barbecue, wird langsam und bei schwacher Hitze gegart (10-15 Stunden bei 100-130C°). Passend zum herzhaften Genuss, werden auch wieder die „(R)eintüten“ von David Rein aus Bad Honnef angeboten. Das junge Unternehmen hat eine ganz besondere Philosophie: Salz gebrannt in Bambusrohren? Schokoladenpfeffer? Geräucherte Jalapeños aus Mexiko? Noch nie gehört, geschweige denn probiert? Diese Geschmacksreise können alle neugierigen Besucher hautnah erleben. 24 verschiedene Salze, hochwertigen Bio-Bergpfeffer, exotischer Schokoladenpfeffer oder Kokosblütenzucker... und alles kommt in die Tüte! Die (R)eintüten sind besondere Gewürzboxen, perfekt als Geschenkidee. Neben der Sonnenschein-Bar und verschiedenen Kaffee-Angeboten runden einige Winzer die Genießer-Tour über die Schildergasse ab. Und für alle, die sich zwischendurch etwas aufwärmen wollen: An der Wassertheke der RheinEnergie, die wie immer kostenfrei Trinkwasser anbietet, wird in der kalten Jahreszeit das Sortiment um verschiedene Tee-Sorten erweitert. Insgesamt wird die Shopping-Tour so zum Ganztags-Erlebnis für alle Kölner und Besucher der Stadt – auch für die ersten Weihnachtswünsche oder Geschenkideen.