Web Welle Skyline Koeln

Fahrräder in der Kölner Innenstadt

Statement von Helmut Schmidt, Vorstandsvorsitzender STADTMARKETING KÖLN

Den Artikel von Frau Schock-Werner im Kölner Stadtanzeiger am 11.Juli 2016 habe ich sehr interessiert gelesen. Seit längerer Zeit beobachten wir als STADTMARKETING KÖLN ebenfalls die Entwicklung, welchen Eindruck geparkte Fahrräder im öffentlichen Raum hinterlassen. Dieses Bild ist teilweise erschreckend.
Dass das Fahrrad immer stärker als eines von vielen Verkehrsmöglichkeiten in einer Großstadt genutzt wird, ist eine Entwicklung der vergangenen Jahre, die nicht nur umweltfreundlich, sondern auch sehr zweckmäßig und zeitgemäß ist.

Ich nehme aber auch wahr, dass Radfahrer nicht wissen, wo sie ihre Räder bei einem Zwischenstopp abstellen können.
Im Innenstadtbereich sind eine Vielzahl von Fahrradparkplätzen vorhanden. Dabei werden einige zentrale Parkstellen, wie z.B. am Neumarkt so stark genutzt, dass sie nicht ausreichen und die Räder dann in der Fussgängerzone, auf den Gehwegen oder direkt im Eingang der Ladenlokale stehen.
Andere Parkmöglichkeiten werden wiederum gar nicht erkannt. Das liegt daran, dass sie nicht ausgeschildert sind bzw. sich an weniger attraktiven Orten befinden. Dass es Parkmöglichktein für Räder in vielen Parkhäuser gibt, wissen sicherlich nur wenige Radfahrer.
Für uns als STADTMARKETING KÖLN ist es wichtig, dass eine Millionenmetropole wie Köln sich auf diese gesellschaftlichen und damit verbundenen verkehrstechnischen Entwicklungen einstellt, um das entsprechende Erscheinungsbild der Stadt zu wahren.
Als Service für eine fahrradfreundliche Stadt möchten wir gern aufzeigen, in welchen Parkhäusern bzw. an welchen Orten sich in der Stadt Fahrradparkplätze befinden, an denen man Fahrräder sicher abstellen kann. Im Internet ist eine gute Übersicht der Kölner Parkhäuser mit detaillierten Informationen über Preise, Anzahl der Parkplätze u.s.w. präsent. Wäre es nicht sinnvoll eine Ergänzung hinsichtlich vorhandener Fahrradparkplätze vorzunehmen?
Für die Parkmöglichkeiten im öffentlichen Raum sollte es auf jeden Fall eine Auslobung vor Ort geben. Dies wird in anderen Fahrradstädten, wie Münster bereits seit vielen Jahren praktiziert und könnte Vorbild für Köln sein.
Gern werden wir Sie über unsere Aktivitäten dazu weiterhin informieren.

Adresse

  • Heumarkt 14
    50667 Köln

Kontakt

  • +49 (0)221 33 77 32 - 0
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bürozeiten

Mo-Fr 8.30-17.30h
Sa-So geschlossen