Web Welle Skyline Koeln

Statement zum Thema Dieselfahrverbot

Die heutige Gerichtsentscheidung zum Dieselfahrverbot in Köln ist ein massiver Einschnitt für unsere Mitgliedsunternehmen, die mit vielen ihrer Fahrzeuge ab Frühjahr nächsten Jahres nicht mehr in die grüne Zone der Stadt fahren dürfen.

Handwerksbetriebe und den Mittelstand trifft es besonders. Hier muss sehr sparsam gearbeitet werden und die Umstellung des Fuhrparks ist oftmals aus finanziellen Gründen gar nicht möglich.

Aber auch für die Akteure der Innenstadt aus Handel, Hotellerie, Gastronomie sowie Kunst&Kultur wirft diese Entscheidung viele Fragen zur Erreichbarkeit der Touristen, Kunden und Gäste auf. Schon jetzt leidet der Handel unter permanenten Frequenzrückgängen und der Abwanderung von Kunden in die benachbarten Städte. Das heutige Urteil ist ein erneuter Rückschlag, der den Abwärtstrend weiter währen lässt.

Wir sollten uns schnellstmöglich darüber Gedanken machen, welche attraktiven Möglichkeiten es geben kann, damit die Erreichbarkeit der Kölner Innenstadt weiterhin gegeben ist.

Diese Entscheidung sollte uns aber auch ermutigen, nicht in kurzfristig kleinen Lösungen zu denken und zu agieren, sondern generelle Entwicklungen als Chancen zu nutzen. Darin inbegriffen sind auch die derzeitigen Diskussionen zum Ausbau der Ost-West-Achse in Köln, deren große Lösung durch das heutige Urteil nochmals an Bedeutung gewinnt.

Adresse

  • Heumarkt 14
    50667 Köln

Kontakt

  • +49 (0)221 33 77 32 - 0
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bürozeiten

Mo-Fr 8.30-17.30h
Sa-So geschlossen