Web Welle Skyline Koeln

Focus-Regionalstudie Sicherheit – mit Sicherheit irreführend!

Müssen wir in Köln um Leib und Leben fürchten? Mitnichten, denn anders als das von Focus veröffentlichte „Sicherheitsranking“ auf Basis der von dem Sozialwissenschaftler Wolfgang Steinle erstellten Studie suggeriert, spiegelt diese weniger die „Sicherheitslage“ in den untersuchten Städten, sondern eher schon den Versuch der Etablierung eines neuen, vermeintlich wissenschaftlichen Sicherheitsbegriffs dar – man muss sich eben etwas einfallen lassen, wenn man über den eigenen Wirkungskreis hinaus Aufmerksamkeit erreichen will.

Wie sonst soll man sich erklären, dass der von Steinle definierte Sicherheitsindex sich nicht etwa auf die Anzahl an Straftaten – etwa Einbrüche, Diebstähle oder Gewaltdelikte – oder auch die Verkehrssicherheit konzentriert, sondern unter anderem auch die Arbeitslosenstatistik und Arbeitsunfälle mit einfließen lässt – kurzum: hier werden ganz unterschiedliche Aspekte regionaler Stärken und Schwächen unter dem Begriff Sicherheit zusammengefasst und in einen Topf geworfen. Da fragt man sich, warum nicht auch „die Sicherheit sich zu amüsieren“, „die Sicherheit, gute Restaurants zu finden“ oder „die Sicherheit auf tolerante Menschen“ zu treffen mit in den Index eingeflossen sind…

Wie auch immer, im Ergebnis werden zahlreiche Städte in Deutschland in ein negativeres Licht gerückt, als sie es verdient hätten. Eben auch Köln. Aber bei aller Kritik, die auch wir von Stadtmarketing Köln an diversen neuralgischen Punkten unserer Stadt haben – das hat sie nicht verdient. Sicher, es gibt viel in Köln zu verbessern, auch was Sicherheitsfragen betrifft. Aber hier scheint der Studienaufbau insgesamt auf ein Ergebnis ausgerichtet gewesen zu sein, das auf den Ängsten vieler Menschen und den Imagedefiziten verschiedener Kommunen aufbauend zu einem Raunen im öffentlichen Raum und entsprechender Aufmerksamkeit für Studie und Autor führt. Leider scheint das ganz gut geklappt zu haben.

Adresse

  • Heumarkt 14
    50667 Köln

Kontakt

  • +49 (0)221 33 77 32 - 0
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bürozeiten

Mo-Fr 8.30-17.30h
Sa-So geschlossen